Welchen Vorteil hat Nachhilfe auf Englisch für Kinder?


Für Kinder ist Nachhilfe auf Englisch sehr sinnvoll. Die ganze Welt steht ihnen offen, wenn sie eine Sprache beherrschen, die als Weltsprache gilt. Nachhilfe auf Englisch bringt den Kindern eine Sprache näher, die als Weltsprache einen eigenen Ruf genießt. Wie sollte die Nachhilfe aussehen und was muss inhaltlich gewährleistet sein?

 



Bei Kindern, die bilingual aufwachsen, ist es in jedem Fall sinnvoll, alle Fächer, in denen Nachhilfe benötigt, auf Englisch zu lehren. Doch auch einsprachige Kinder ziehen Nutzen aus dem Lernen und Erlernen einer Sprache, wenn sie lebhaft und spielerisch beigebracht wird. So kann man mit kleinen Übersetzungen starten. Ein Lieblingslied, ein Gedicht oder eine kleine Geschichte dient oft als Grundlage. Kinderbücher, die in der englischen Sprache verfasst sind, bringen Kindern die Sprache nah und festigen das Verständnis schon früh.

 

Ein Kind lernt einfacher, da es Informationen aufsaugt und das Wissen daraus verinnerlicht. Vor allem sollte aber nicht nur ein trockenes auswendiges Lernen die Basis sein. Wer einem Kind etwas lehren möchte, sollte dies bildhaft und voller Leben vermitteln. Es kann Spaß machen eine Sprache zu lernen und es kann Spaß machen Dinge zu lernen, wenn sie auf Englisch erklärt werden. Kinder lieben es Rätsel zu lösen und wenn sie sich selbst mit dem Erlernen einer Sprache belohnen, kann die Nachhilfe auf Englisch ein Kind nur weiterbringen.

 

 

Einzig die Grammatik ist stark unterschiedlich zur Muttersprache und verdient eine besondere Aufmerksamkeit. Doch auch hierbei sollte gelten, dass man nicht nur trocken lernen kann. Viele Dinge erklären sich anhand von Bildern einfacher und der Mensch ist ein visuell geprägtes Individuum, Bilder greifen schneller und vermitteln den Stoff, der zu lernen ist. In Grundschulen lernt man das ABC mit Hilfe von Karten und Bildern. So kann das in der Nachhilfe auf Englisch auch gemacht werden.

 

Wenn ein Kind mit Spaß und stressfrei an eine Sprache herangeführt wird, geht das Lernen oftmals einfacher. Es sieht die Sprache als etwas Nützliches, nicht als etwas erzwungen Gelerntes. Schwierig ist die Gratwanderung, die ein Lehrer und Nachhilfelehrer zu gehen hat. Sprachen sind das Kommunikationsmittel der Menschen und je besser man sie beherrscht, desto einfacher hat man es später in der Berufswelt. Es ist wichtig die Kinder auf diese Welt vorzubereiten, doch sollte das mit viel Gefühl und Verständnis und vor allem mit Spaß gehandhabt werden. Wenn etwas aus einem Zwang heraus entsteht, wird sich das Kind immer dagegen sträuben und Möglichkeiten ausschlagen, den eigenen Weg zu gehen und auf ihm auch erfolgreich zu sein.